- Werbung -
  • Home
  • Gesundheit
More

    U8 Untersuchung im 46. bis 48. Monat

    Bald wird Ihr Kind vier Jahre alt, dann steht auch die U8 Untersuchung an. Wie bei allen anderen Vorsorgeuntersuchungen sind Sie als Eltern sicherlich daran interessiert, was Ihr Kind bei dieser Untersuchung erwartet. Die U8 ist vergleichsweise umfangreich. Neben der Entwicklung der Sprache, der Motorik und des Sozialverhaltens, prüft der Kinderarzt diesmal vor allem die körperliche Entwicklung. Dazu stehen neben den üblichen Messungen ein Hör- und ein Sehtest an. Außerdem muss das Kind Urin abgeben und auch die Entwicklung der Zähne und die Zahngesundheit sind wichtige Bestandteile dieser Früherkennungsuntersuchung. Der Termin endet wie immer mit einem umfangreichen Beratungsgespräch.

    Die Vorsorgeuntersuchung vor dem vierten Geburtstag

    Mit fast vier Jahren geht Ihr Kind wahrscheinlich in den Kindergarten und braucht zumindest tagsüber keine Windel mehr. Doch wie hat es sich im letzten Jahr entwickelt? Dies prüft der Kinderarzt bei der U8. Die Untersuchungen durch den Kinderarzt sind deshalb so wichtig, weil dieser einen neutralen Blick auf das Kind hat und den Entwicklungsstand auf Grundlage von Standards vergleichen kann. Sieht man das Kind jeden Tag, fallen einige Entwicklungsverzögerungen oder Krankheiten gar nicht auf, auch nicht zwingend dem Fachpersonal wie im Kindergarten.

    Die körperliche Untersuchung bei der U8 – Was wird gemacht?

    Die körperliche Untersuchung fällt bei der U8 sehr umfangreich aus. Zunächst befragt der Kinderarzt Sie als Eltern, ob Ihnen etwas Ungewöhnliches aufgefallen ist oder ob Sie Fragen oder Sorgen bezüglich der Gesundheit Ihres Kindes haben. Wie immer vermisst der er das Kind, hört Herz und Lungen mit dem Stethoskop ab, führt einen Sehtest durch und begutachtet den gesamten Körper. Neu hinzu kommen bei der U8 auch ein Hörtest und die Abgabe von Urin. Auch eine Blutdruckmessung führen einige Ärzte bereits bei dieser Vorsorgeuntersuchung durch.

    • Haut: Ist das Kind auffällig blass? Gibt es Anzeichen für Verletzungen oder Entzündungen?
    • Oberkörper, Lunge und Atemwege: Gibt es Anzeichen für Krankheiten beim Abhören? Wie weit sind die Brustwarzen voneinander entfernt? Wie ist der Oberkörper ansonsten aufgebaut? Bestehen Hinweise auf Rachitis?
    • Bauch und Genitalien inklusive Analregion: Wie groß sind Leber und Milz? Ist ein Hodenhochstand oder einen Nabel- bzw. Leistenbruch? Wie fällt die Urinprobe aus?
    • Ohren: Wie fällt der Hörtest aus?
    • Herz und Kreislauf: Wie zeigen sich Rhythmus, Töne und Frequenz beim Abhorchen des Herzens? Gibt es Herznebengeräusche?
    • Bewegungsapparat: Sind Knochen, Muskeln und Nerven symmetrisch oder sind Fehlhaltungen erkennbar? Lassen sich der Kniereflex, der Bizepsreflex und der Bauchhautreflex auslösen? Sind alle großen Gelenke beweglich? Gibt es Anzeichen auf Rachitis? Ist im Besonderen die Wirbelsäule gesund?
    • Mundhöhle, Kiefer und Nase: Gibt es Auffälligkeiten an den Zähnen oder der Schleimhaut? Sind die Zähne gesund? Gibt es Anzeichen auf Verletzungen?
    • Augen: Gibt es äußerliche Auffälligkeiten der Augen? Wie sehen die Pupillen und die Hornhaut im Besonderen aus? Wie fällt der Sehtest aus?

    Umfangreicher Hörtest

    Zum ersten Mal wird neben dem Sehtest bei der U8 auch ein Hörtest durchgeführt, bei dem das Kind mitwirken muss. Das Kind bekommt Kopfhörer aufgesetzt. Die beiden Ohren werden unabhängig voneinander getestet. Jedem Ohr werden fünf Töne in verschiedenen Frequenzen vorgespielt. Durch das Drücken eines Knopfes oder durch das Heben der Hand muss das Kind die Hörschwelle, also den Zeitpunkt, ab dem es den Ton wahrnehmen kann, anzeigen. Der Kinderarzt kann dann anhand dieser Hörschwelle die Hörleistungen des Kindes einschätzen. Sind die Befunde auffällig, ist eine weitere Abklärung durch den Hals-Nasen-Ohren-Arzt erforderlich.

    Die Urinprobe wird bei der U8 eingeführt

    Um Werte für einen Harnbefund zu erheben, muss Ihr Kind bei der U8 erstmals Urin abgeben. Vor der Untersuchung beim Arzt muss das Kind dafür in einen Becher pinkeln. Mit Mehrfachteststreifen wird der Urin auf Erkrankungen der Nieren und der Harnwege, auf Harnwegsinfektionen, Blut, Proteine, Zucker und weitere Substanzen untersucht. Auch der pH-Wert gibt Auskunft über die Gesundheit.

    Vorbeugetest zur genaueren Untersuchung der Wirbelsäule

    Beim Vorbeugetest der U8 kann die Wirbelsäule durch den Kinderarzt optimal beurteilt werden. Das Kind beugt sich mit entkleidetem Oberkörper und geschlossenen Beinen möglichst weit nach vorne. Bei der Beurteilung des Rundrückens können Veränderungen der Wirbelsäule, wie zum Beispiel Skoliose festgestellt werden. Der Rundrücken sollte bei einem gesunden Kind symmetrisch verlaufen. Bei Krankheiten der Wirbelsäule entstehen im Rundrücken asymmetrische Wulste oder Täler.

    Bestehen Anzeichen auf Rachitis?

    Bei der U8 achtet der Kinderarzt auf Anzeichen von Rachitis. Die Krankheit entsteht durch einen Mangel an Vitamin D, ein Vitamin, welches prophylaktisch im Kleinkindalter verabreicht wird. Die Rachitis bezeichnet eine Stoffwechselstörung, also eine ungenügende Mineralisation der Knochen. Folgen können eine Verkrümmung und Verformungen der Knochen im gesamten Körper, zum Beispiel der Wirbelsäule, des Schädels oder der Rippenknochen, aber auch eine erhöhte Infektanfälligkeit, muskuläre Störungen und Zahnschmelzdefekte sein. Kann der Kinderarzt solche Deformationen in der Untersuchung feststellen, folgen weitere Test, wie ein Bluttest und Röntgenaufnahmen, um die Rachitis zu diagnostizieren.

    Braucht das Kind noch eine Windel?

    Mit fast vier Jahren brauchen die meisten Kinder keine Windel mehr. Deswegen fragt der Kinderarzt Sie als Eltern, ob das Kind tagsüber und nachts noch eine Windel benötigt. Die Kinder benötigen die Möglichkeit zu lernen, ihre Blase zu kontrollieren. Einige Kinder legen von heute auf morgen ihre Windel ab, einige brauchen emotionale Unterstützung bei der Entwöhnung. Falls Ihr Kind noch eine Windel braucht, müssen Sie sich nicht vor der Reaktion des Kinderarztes fürchten. Er kann Ihnen hilfreiche Tipps zum Thema Trocken werden geben. Außerdem untersucht er, ob es medizinische Gründe dafür gibt, warum das Kind noch immer eine Windel braucht.

    Bestimmung von Gewicht, Größe und Kopfumfang

    • Die Körpergröße von Jungen bei der U8 beträgt durchschnittlich 94 cm – 113 cm 
    • Die Körpergröße von Mädchen bei der U8 beträgt durchschnittlich 93 cm – 111 cm
    • Das Gewicht von Jungen bei der U8 beträgt durchschnittlich 13,2 kg – 22 kg
    • Das Gewicht von Mädchen bei der U8 beträgt durchschnittlich 12,6 kg – 21,6 kg
    • Der Kopfumfang von Jungen bei der U8 beträgt durchschnittlich 48 cm – 53,7 cm
    • Der Kopfumfang von Mädchen bei der U8 beträgt durchschnittlich 47 cm – 52,7 cm

    Die Untersuchung der Entwicklung bei der U8 – Was muss das Kind können?

    Ein wichtiger Bestandteil der U8 ist die Entwicklungsuntersuchung. Wieder einmal werden die Grob- und Feinmotorik, die Sprache, die Kognition, die sozialen und emotionalen Kompetenzen sowie die Interaktion beobachtet oder gezielt getestet. Welche konkreten Test Ihr Kinderarzt machen wird, lässt sich nicht pauschal beantworten. Jeder Kinderarzt hat spezielle Tafeln und Spielzeuge für die Vorsorgeuntersuchungen. Sieht der Kinderarzt, dass das Kind in einem Bereich, beispielsweise der Feinmotorik besonders begabt ist, fällt die Untersuchung kürzer aus, als wenn Entwicklungsverzögerungen vermutet werden.

    Beurteilung  der Grobmotorik

    Die Mindestanforderungen bei der U8 im Bereich der Grobmotorik sind die sichere Beherrschung eines Kinderfahrzeugs als auch das Hüpfen über eine bestimmte Länge. Auch durch das allgemeine Gangbild und das Gehen im Zehenspitzen- oder Fersengang sowie das Balancieren im Einbeinstand kann sich der Kinderarzt ein Bild von der Grobmotorik machen.

    • Das Kind kann sicher Laufrad oder ein ähnliches Fahrzeug fahren
    • Es kann über ein 20 – 50 cm breites Blatt hüpfen

    Beurteilung der Feinmotorik

    Wie gut kann Ihr Kind mit seinen Fingern umgehen? Vielleicht konnten Sie dies im Alltag schon beim Basteln erkennen. Der Kinderarzt beurteilt die Feinmotorik professionell. Er könnte testen, wie gut Ihr Kind schon malen kann, ob es bestimmte Muster nachzeichnet, ob es mit Schere und Blatt richtig umgeht, ob es Perlen auf einer Schnur auffädelt, ob es in einem Buch blättert und ob es auch kleinste Gegenstände aufheben kann. Auch die Händigkeit spielt eine wichtige Rolle. Diese legt sich im Alter zwischen zwei und sechs Jahren fest.

    • Das Kind hält einen Stift beim Malen zwischen Daumen, Zeige- und Mittelfinger
    • Es zeichnet geschlossene Kreise

    Beurteilung der Sprache

    Zur Beurteilung der Sprache bei der U8 befragt der Kinderarzt die Eltern und versucht ein Gespräch mit dem Kind zu führen. Für ihn ist es schon im Voraus wichtig zu wissen, ob das Kind stottert oder sonstige Sprachfehler hat, ob es andere Leute auch verstehen oder ob Sie sich bezüglich der Sprachentwicklung Sorgen machen. Anhand dessen kann der Kinderarzt spezielle Diagnosen testen. Das Kind sollte nun ganze Sätze grammatikalisch korrekt sprechen, kennt seinen Namen, sein Alter und die Grundfarben, hat beim Sprechen den Speichelfluss unter Kontrolle und kann kurze Geschichten richtig wiedergeben.

    • Das Kind bildet Sätze aus sechs Wörtern in Kindersprache
    • Es kann Geschichten im zeitlichen und logischen Verlauf wiedergeben

    Beurteilung der Kognition

    Wie weit ist die geistige Entwicklung Ihres Kindes bei der U8? Der Kinderarzt testet, wie viel Ihr Kind schon versteht. Die meisten Kinder werden Ihre Eltern zu diesem Zeitpunkt mit vielen Fragen löchern. Das Kind ist an allen möglichen Themenbereichen interessiert: Wo kommt der Strom her? Wieso fallen im Herbst die Blätter vom Baum? Wie sieht unter Körper von innen aus? Auch wenn Sie diese Fragen manchmal nerven, sollten Sie darauf achten, die kindliche Neugier nicht mit einem „ist halt so“ zu unterbinden, sondern ehrlich auf die Fragen antworten.

    • Das Kind fragt warum, wie, wo, wieso, woher …

    Beurteilung der sozialen und emotionalen Kompetenzen

    Auch das Sozialverhalten spielt bei der U8 eine wichtige Rolle. Ihr Kind geht jetzt wahrscheinlich in den Kindergarten. Fragen Sie vorher, wie es sich dort in der Gruppe verhält, wie selbstständig es ist und wie es mit Gefühlen umgeht. Zunehmend sollte das Kind autonom handeln. Jedes Kind hat ein Streben nach Unabhängigkeit, dem Platz gegeben werden muss. Nur wenn es die Möglichkeit dazu hat, wird es lernen sich selbst an- und auszuziehen oder andere Aufgaben des alltäglichen Lebens übernehmen.

    • Das Kind kann sich selbst an- und ausziehen
    • Es kann Flüssigkeiten in ein Glas eingießen
    • Es kann seine Emotionen im Alltag selbstständig regulieren
    • Es toleriert leichte Enttäuschungen, Ängste und Stresssituationen

    Beurteilung der Interaktion

    Wie verhält sich Ihr Kind gegenüber anderen Kindern und Erwachsenen? Auch das Interaktions- und Spielverhalten wird durch den Kinderarzt bei der U8 überprüft. Kann sich ein Kind nur schlecht an Regeln halten oder sich schlecht in eine Gruppe integrieren, können dies Anzeichen für ADHS oder andere Krankheiten sein. Der Kinderarzt prüft solche Symptome mit medizinischem Fachwissen und überweist Sie bei Bedarf zum Spezialisten.

    • Das Kind spielt mit gleichaltrigen Kindern
    • Es spielt Rollenspiele
    • Es hält sich an Spielregeln

    Ärztliche Beratung bei der U8 – Zeit für Fragen

    Eine vorsorgliche Beratung erfolgt bei der U8 zu den Themen Unfallverhütung, Sprachentwicklung, Medien, Ernährung, Bewegung sowie eine Aufklärung über das Impfen. Sind die Schutzimpfungen beim Verlassen der Praxis vollständig? Außerdem überweist der Kinderarzt Ihr Kind zur zahnärztlichen Früherkennungsuntersuchung. Durch die Beratung durch eine Fachkraft werden Ihnen hilfreiche Tipps für den Alltag zu den wichtigsten Themen mitgeben. Haben Sie Fragen zu anderen Bereichen wie zum Beispiel zur Schlafsituation oder zur Erziehung, hilft der Kinderarzt Ihnen ebenfalls weiter.

    Das Wochenbett – Die unterschätzte Zeit des Anfangs

    Das Baby ist endlich auf der Welt. Jetzt startet eine spannende Zeit. Die Familie muss sich in der neuen Familienkonstellation...

    Babyentwicklung im 10. Monat

    Immer häufiger orientieren sich Babys im zehnten Monat im Raum nach oben. Nach und nach entdecken sie zunächst, dass sie...

    Babyentwicklung im 5. Monat

    Umso älter ein Baby wird, desto mehr ist es in Bewegung. Im fünften Monat erweitert sich der Aktionsradius des Babys....

    Babyentwicklung im 1. Monat

    Gerade erst geboren, steht bei Babys in den ersten vier Lebenswochen vor allem eines im Vordergrund – die Anpassung an...

    J2 Untersuchung mit 16 bis 17 Jahren

    Bei der J2 handelt es sich um die letzte Vorsorgeuntersuchung im Kindes- und Jugendalter. Im Alter von 16 bis 17...

    Schuleingangsunter­suchung – Das erwartet Ihr Kind dort

    Der Schulanfang ist für jedes Kind auch der Anfang eines neuen Lebensabschnittes. Doch bevor es in der Schule losgeht, muss...