- Werbung -
  • Home
  • Baby
More

    Babyentwicklung im 9. Monat

    Hat das Baby erst einmal gelernt zu krabbeln, gibt es im neunten Monat kein Halten mehr. Es wird alles erkundet. Dabei hilft der neu erlernte Pinzettengriff. Weitere Meilensteine, auf die sich viele Eltern im neunten Monat freuen können sind das eigenständige Sitzen und vielleicht sogar schon die ersten Wörter. Das Baby wird immer selbstständiger und findet langsam Freude am Spiel mit anderen Kindern. Erfahren Sie hier mehr über die Babyentwicklung im neunten Monat.

    Die körperliche Entwicklung im neunten Monat

    Im neunten Monat nehmen Babys wichtige Nährstoffe für das Wachstum bereits zu einem großen Teil aus der Beikost auf. Aber auch vollgestillte Babys sind noch ausreichend durch die Muttermilch versorgt. Für die künftige Entwicklung ist die Ernährung im Babyalter von großer Bedeutung. Die Darmflora und das Immunsystem werden durch die Ernährung beeinflusst. Ausreichend Vitamine und Nährstoffe stärken das Immunsystem. Die Risiken für Allergien, Autoimmunerkrankung und sogar Fettleibigkeit können durch eine gesunde Ernährung gesenkt werden.

    Wie groß ist ein Baby im neunten Monat?

    • Jungen sind im neunten Monat circa 72 cm groß
    • Mädchen sind im neunten Monat circa 70 cm groß
    • Eine individuelle Abweichung von 4 cm ist normal
    • Die Größe entspricht ungefähr der Kleidergröße 80

    Wie schwer ist ein Baby im neunten Monat?

    • Jungen wiegen im neunten Monat circa 8.900 g
    • Mädchen wiegen im neunten Monat circa 8.200 g
    • Eine individuelle Abweichung von 800 g ist normal

    Die motorische Entwicklung im neunten Monat

    Durch das Krabbeln, Strampeln, Drehen und Bewegen haben die meisten Babys im neunten Monat genug Muskeln aufgebaut, sodass sie sich selber in eine aufrechte Sitzposition begeben können. Die Position eröffnet dem Baby neue Möglichkeiten, denn es hat nun beide Hände frei zum Spielen. Mit dem Pinzettengriff kann es viele Gegenstände noch viel genauer bespielen und untersuchen. Nicht nur das Greifen, sondern auch das Krabbeln wird im neunten Monat perfektioniert.

    Das Baby lernt das Sitzen

    Orientiert sich das Baby im neunten Monat immer deutlicher nach oben im Raum, wird es bald auch das Sitzen für sich entdecken. In der Seitenlage stützt es sich mit seinen Armen seitlich ab und gelangt so in den schrägen Sitz. Über diese Position erreicht es mit ausreichend Muskelkraft und etwas Training dann den Langsitz. Auch aus dem Vierfüßlerstand schieben sich einige Babys in die Sitzposition. Doch egal welchen Weg das Baby wählt, kann es sich selbstständig hinsetzen, können Eltern ihr Baby ohne gesundheitliche Bedenken ebenfalls hinsetzen.

    Stufen klettern

    Für die kindliche Entwicklung ist es von großer Bedeutung neue Fähigkeiten spielend auszutesten und somit auszubauen. So wird auch das Krabbeln perfektioniert. Kinder haben von Natur aus großes Interesse am Klettern. Kleine Hindernisse nimmt das Baby beim Krabbeln gerne an. Vor allem Treppen erwecken die Neugier. Eltern sollten ihren Babys ausreichend Möglichkeiten geben diese Fähigkeit im sicheren Rahmen auszuprobieren. Gute Möglichkeiten zum Üben bieten sich auf dem Spielplatz oder beim Kinderturnen, also überall, wo Stürze durch einen weichen Untergrund abgefedert werden. Kleine Stürze und das eigenständige Erproben der Bewegungsabläufe gehören zum Bewegungslernen dazu. Hindernisse, die das Baby selbstständig erklimmen kann, sollte es ohne Hilfe aber unter Beobachtung bewältigen dürfen. Ist das Baby ohne Beobachtung unterwegs, zum Beispiel zu Hause, müssen Treppen wegen des Sturzrisikos gesichert werden.

    Der Pinzettengriff

    Die Handmotorik hat sich durch fleißiges Üben im neunten Monat so weit entwickelt, dass das Baby nun seine Finger auch einzeln bewegen kann. Es kann Dinge jetzt mit dem Daumen und Zeigefinger greifen. Wie eine Pinzette drücken sich die beiden Finger beim Pinzettengriff zusammen. Das Baby kann nun auch kleine Dinge präzise greifen. Der Pinzettengriff ist eine wichtige Entwicklung in der Feinmotorik. Um den Pinzettengriff und die Feinmotorik zu schulen, können Eltern ihren Babys kleine Gegenstände zum Spielen anbieten. Aber Vorsicht, es besteht Verschluckungsgefahr. Solche Spiele sollten nur unter Aufsicht angeboten werden.

    Die Sprachentwicklung im neunten Monat

    In den letzten Monaten hat das Baby gelernt Wörter mit dem dazugehörigen Gegenstand oder Ereignis zu verbinden. Umso mehr mit dem Baby geredet und gelesen wurde, desto mehr Wörter kann es im neunten Monat verstehen und in einen Zusammenhang bringen. Babys im neunten Monat haben die Fähigkeit eine Vielzahl an Wörtern und kurzen Sätzen zu verstehen. Einige einfache Wörter beginnen sie jetzt selber zu bilden.

    Darauf warten alle – die ersten Wörter

    Bereits wenn das Baby anfängt „mamamama“ oder „babababa“ zu sagen, hören Eltern dort Mama oder Papa raus. Die Silbenverdopplung hat zunächst keine Bedeutung. Im neunten Monat aber haben Babys tatsächlich die Fähigkeit erste Wörter mit einem Sinn selber zu bilden. Einfach auszusprechende Wörter wie Mama oder Papa mit großer emotionaler Verbindung sind häufig eines der ersten Worte. Die Freude der Eltern über die ersten Wörter ist eine große Motivation für das Baby weitere Wörter zu lernen.

    Wahrnehmung und kognitive Entwicklung im neunten Monat

    Verändert sich die Wahrnehmung des Babys im neunten Monat, so verändert sich auch seine Art und Weise zu spielen. Mit allen Sinnen erforscht es die Funktion verschiedenster Gegenstände und Spielzeuge. Es experimentiert mit diesen und baut seine Fähigkeiten so zu Fertigkeiten aus. Nicht jede Fähigkeit, die das Baby geistig und körperlich hat, baut es sofort zu Fertigkeiten aus. Hat es gerade mehr Interesse an der motorischen Entwicklung, widmet es sich dieser zuerst. Es folgt danach wieder eine Phase, in der das Baby sich mit anderen Fähigkeiten beschäftigt und diese ausbaut. Kein Baby gleicht dem anderen. Jedes Baby hat andere Interessen und folgt deswegen einem individuellen Plan einzelner Fertigkeitsstufen.

    Das Baby testet die Funktion von Gegenständen

    Kann das Baby erst einmal Zusammenhänge herstellen, hat es großes Interesse an der Funktion von Gegenständen oder Spielsachen. Es zieht gerne Feuchttücher aus der Verpackung, rührt mit einem Kochlöffel im Topf, drückt Lichtschalter, zieht seine Socken aus, stapelt Becher aufeinander und fährt mit einem Spielzeugauto. Alle Spiele bei denen das Baby etwas auseinandernehmen, rausholen oder benutzen kann sind besonders beliebt. Passendes Spielzeug wie Motorikwürfel, Stapelbecher oder Kuscheltiere, die ein Geräusch machen gibt es viele, aber auch der eigene Haushalt bietet viele Möglichkeiten.

    Ich will das selber machen

    Einen weiteren wichtigen Schritt zur Selbstständigkeit macht das Baby ungefähr im neunten Monat. Es hat nun gelernt, dass es eine eigenständige Person ist, die dazu in der Lage ist, Dinge selbstständig zu machen. Diese Fertigkeit will das Baby nun auch nutzen, damit es im Laufe der Jahre selbstständig wird. Es möchte selber den Löffel halten beim Essen, selber den Waschlappen benutzen, selber die Seiten vom Buch umblättern und viele weitere Dinge selber machen. Als eigenständige Person fängt es an Verantwortung für sich zu übernehmen. Natürlich dauert es oft länger, wenn sich das Baby selbst wäscht oder der Tisch wird schmutziger, wenn es selbst isst, dennoch sollte dem Baby die Möglichkeit gegeben werden, diese Fähigkeiten auszubauen. Werden alle Aktionen immer von den Eltern übernommen, weil dies der einfachere Weg ist, verliert das Baby irgendwann die Motivation und den Glauben an seine Selbstwirksamkeit.

    Entwicklung der sozialen Interaktion im neunten Monat

    Umso mehr das Baby mit Wörtern und Gesten kommunizieren kann, desto wichtiger wird die soziale Interaktion für das Baby. Die Entwicklung der Sprache ist eng mit der Entwicklung der sozialen Interaktion verknüpft. Im neunten Monat fangen Babys an Gesten wie das Winken oder das Zeigen auf Gegenstände nachzuahmen. Diese Entwicklung geht mit den ersten Wörtern einher. Wie auch zu den Wörtern muss zu den Gesten zuerst ein Zusammenhang hergestellt werden. Für andere Kinder entwickelt das Baby langsam Interesse.

    Gesten werden nachgeahmt

    Wenn Oma geht, winkt das Baby, wenn Musik angemacht wird, fängt es an zu tanzen, wenn es etwas geschafft hat, fängt es an zu klatschen und es nickt zustimmend mit dem Kopf. Mit ungefähr neun Monaten ist das Baby dazu fähig, Gesten und Gebärden nachzuahmen. Fingerspiele und kleine Tänze zu Kinderliedern fördern diese Fähigkeit und gefallen dem Baby, wenn es an den Gesten interessiert ist.

    Gemeinsames Spielen mit anderen Kindern

    Mit steigendem Alter wird das Spiel mit anderen Kindern immer wichtiger. In den ersten Monaten reichte es dem Baby, nur mit seinen Bezugspersonen in Kontakt zu sein, die seine Bedürfnisse erfüllten. Je älter das Baby wird, desto wichtiger wird der Sozialkontakt zu anderen Kindern. Zunächst spielen die Kinder meist nebeneinander, doch im gemeinsamen Spiel werden wichtige Grundsteine der sozialen Interaktion gelegt. In den ersten Formen der Gemeinschaft mit anderen Kindern können die Babys lernen nachzuahmen und vorzumachen.

    Risikoschwangerschaft & Schwangerschaftsrisiko – die große Übersicht

    Bei aller Freude über eine Schwangerschaft schwingt oft auch etwas Angst mit, dem Baby könne etwas passieren oder mit der...

    Wandern mit Kindern – Tipps für unvergessliche Wandertouren

    „Mama, ich kann nicht mehr.“ Welche Eltern haben diesen Satz beim Wandern noch nicht zu hören bekommen? Geben Eltern ihrem...

    Babyentwicklung im 1. Monat

    Gerade erst geboren, steht bei Babys in den ersten vier Lebenswochen vor allem eines im Vordergrund – die Anpassung an...

    U10 Untersuchung mit 7 bis 8 Jahren

    Die U10 ist eine ergänzende Vorsorgeuntersuchung, die im Zeitraum vom Anfang des 8. Lebensjahres bis zum Ende des 9. Lebensjahres...

    U11 Untersuchung mit 9 bis 10 Jahren

    Bei der U11 handelt es sich, wie bei der U10 auch schon, um eine zusätzliche Vorsorgeuntersuchung. Im Alter von 9...

    Frühgeburt Ursachen

    Immer mehr Babys kommen zu früh auf die Welt. Doch woran liegt das? Wir haben uns auf Ursachenforschung begeben und herausgefunden: Eine Frühgeburt kann...