- Werbung -
  • Home
  • Baby
More

    Babyentwicklung im 11. Monat

    Im elften Monat widmen sich viele Kinder der motorischen Entwicklung und dem Laufenlernen. Die Babys können meist an Möbeln und an der Hand laufen. Auch das Bücken und Hocken und vielleicht sogar das selbstständige Stehen entdecken sie nun für sich, um noch mobiler zu sein. Die meisten Babys widmen sich zunächst einer Fähigkeit. Macht das Baby motorisch große Sprünge, kann es sprachlich oft noch nicht so viel. Bewegungsfaule Babys sind dafür häufig sprachlich und kognitiv weiter entwickelt. Mit steigendem Alter entdeckt das Baby immer mehr seine Unabhängigkeit. Einerseits finden Eltern das toll, weil das Baby nicht mehr so an ihnen klebt, andererseits geht das häufig mit den ersten Trotzanfällen einher.

    Die körperliche Entwicklung im elften Monat

    Um zu wachsen, krabbeln zu lernen und auch für die Gehirnentwicklung benötigt das Baby im elften Monat viel Energie. Im Vergleich zu Erwachsenen hat das Baby einen viel höheren Bedarf an Kalorien pro Kilo Körpergewicht. Ein Baby in diesem Alter kommt auf einen Bedarf von circa 850 kcal pro Tag. Das entspricht einem Verbrauch von rund 92 kcal pro Kilogramm Körpergewicht. Der Verbrauch von Erwachsenen beträgt circa 29 kcal pro Kilogramm Körpergewicht. Während der Entwicklungsschübe steigt der Energiebedarf an. Zu dieser Zeit wachsen der Körper und das Gehirn enorm und verbrauchen dafür noch mehr Energie als sonst.

    Wie groß ist ein Baby im elften Monat?

    • Jungen sind im elften Monat circa 75 cm groß
    • Mädchen sind im elften Monat circa 73 cm groß
    • Eine individuelle Abweichung von 4 cm ist normal
    • Die meisten Kinder tragen in dieser Zeit Kleidergröße 80-86

    Wie schwer ist ein Baby im elften Monat?

    • Jungen wiegen im elften Monat circa 9.400 g
    • Mädchen wiegen im elften Monat circa 8.700 g
    • Eine individuelle Abweichung von 800 g ist normal

    Die motorische Entwicklung im elften Monat

    Das Baby steht im elften Monat kurz vor den ersten eigenen Schritten, doch noch fehlen die Muskelkraft und die Balance. Durch Übungen wie dem Laufen an der Hand und dem Bücken und Hinhocken hat das Baby bald genug Kraft und Gleichgewicht um selbstständig zu stehen ohne sich festzuhalten. Von da ist es kein weiter Weg mehr, bis das Baby endlich losläuft. Auch feinmotorisch entwickelt sich das Baby im elften Monat in großen Sprüngen vorwärts. Inzwischen kann es beispielsweise selbstständig ein Glas halten und es koordiniert zum Mund führen, um daraus zu trinken.

    Bücken und Hocken

    Bisher war es für das Baby umständlich, wenn es im Stehen etwas fallen gelassen hat oder etwas Interessantes auf dem Boden entdeckte. Es musste sich hinsetzen, um dann wieder aufzustehen. Im elften Monat lernen viele Babys, sich zu bücken und sich hinzuhocken. Das Spielen in der Hocke ist die Vorbereitung zum freien Stand und Voraussetzung für die ersten Schritte. Die Knie stehen dabei nach außen und die Fersen berühren den Boden. Durch die steigende Mobilität in der Senkrechten werden Muskeln und Balance geschult.

    Der Hand-Fuß-Stütz

    Krabbelt das Baby sicher, entdeckt es circa im elften Monat den Hand-Fuß-Stütz. Aus der Krabbelposition heraus stellt es sich von den Knien auf die Füße. Der Po wird nach oben gestreckt. Manche Kinder bewegen sich in dieser Position auch vorwärts. Mit durchgestreckten Armen und Beinen geht es im Bärengang vorwärts. Neben der Hocke ist dies eine Vorbereitung zum freien Stand. Aus dieser Position heraus kann sich das Baby selbstständig aufrichten, wenn es genügend Muskelkraft hat.

    Alleine stehen

    Hat das Baby die Hocke und den Hand-Fuß-Stütz entdeckt und fleißig trainiert, richtet es sich circa im elften Monat selbstständig über diese Positionen zum Stand auf. Das selbstständige Stehen erfordert eine große Balance. Das Körpergewicht wird ausschließlich auf den Füßen verteilt. Die Fußgelenke sorgen dabei für Stabilität. Ein Teil der Kinder richtet sich nicht selbstständig zum Stehen auf, sondern zieht sich gestützt hoch, um dann im Stand die gestützte Position zu verlassen und frei zu stehen. Zunächst kann es nur für einige Sekunden frei stehen und fällt danach um. Doch es übt fleißig und die Zeit des Stehens verlängert sich bei jedem Versuch. Eltern sollten ihre Kinder nicht zum Stand hinstellen, wenn diese sich noch nicht selbstständig frei stehen können. Die normale Bewegungsentwicklung wird dadurch negativ beeinflusst.

    Laufen an der Hand

    Die ersten Schritte wird das Baby voraussichtlich an der Hand machen. Reicht man dem Baby beide Hände im Stand, macht es die ersten Schritte vorwärts. Doch bei dieser Übung ist Vorsicht geboten. Kann das Kind noch nicht selbstständig laufen oder sogar stehen, sind die Füße und Gelenke noch nicht stark genug, um das Gewicht zu halten. Fehlstellungen sind häufig die Folge. Wird die Bewegungsreihenfolge durcheinandergebracht, kann auch ein unsicherer Gang daraus resultieren. Häufig werden beim Laufen an der Hand die Hände des Babys über dessen Kopf geführt. Das Gleichgewicht ist völlig anders verlagert, als beim selbstständigen Gehen. Stattdessen empfehlen sich Lauflernwagen. Alternativ kann das Baby auch einen Stuhl oder einen großen Pappkarton durch die Gegend schieben.

    Selbstständig aus einem Glas trinken

    Im elften Monat hat sich das Baby feinmotorisch soweit entwickelt, dass es die Bewegungen seiner Hände zielgerichtet koordinieren kann. Es ist in der Lage, sofern es die Möglichkeit zum Üben hatte, ein Glas selbstständig festzuhalten und zum Mund zu führen, um daraus zu trinken. Das erfordert mehr Geschick, als man denken mag. Das Baby muss das Glas fest genug halten, damit es nicht runterfällt. Dafür muss es das Gewicht des Glases einschätzen. Es muss das Glas zum Mund führen und die Hände im richtigen Winkel neigen, damit Wasser aus dem Glas fließt, es aber nicht überläuft.

    Sprachentwicklung im elften Monat

    Bisher konnte das Baby zwei bis drei einfache Wörter wie „Mama“, „Papa“ und „Ball“ sagen. Im elften Monat nimmt der Umfang des Wortschatzes nach und nach zu. Dabei gibt es zwei Arten, auf die Babys das Sprechen lernen. Die einen Babys sprechen ihren Eltern viele Worte nach, auch wenn sie dessen Bedeutung noch nicht kennen. Durch die Reaktion der Eltern, erklären und zeigen, verstehen sie danach den Inhalt des gesprochenen Wortes und können das Wort dann inhaltlich korrekt verwenden. Die andere Gruppe versteht das Wort inhaltlich zuerst und kann es in eine Kategorie einordnen, das Wort aber noch nicht aussprechen. Erst langsam bildet sich die Aussprache. Ein Auto ist zuerst ein „To“ bis es im Verlauf zu einem „Auto“ wird. 

    Wahrnehmung und kognitive Entwicklung im elften Monat

    Wie bei jedem Entwicklungssprung lässt sich auch bei der Entwicklung neuer kognitiver Fähigkeiten im elften Monat feststellen, dass die Babys zunächst unsicher, weinerlich und anhänglich wirken. Einige Tage können sie mehr als zuvor und probieren neue Dinge aus. Ungefähr im elften Monat lernen Babys, Dinge in Kategorien einzuordnen. Zuvor hat das Baby gelernt Zusammenhänge festzustellen. Nun erkennt es, dass alle Dinge, die rund sind, rollen können und nicht nur ein spezifischer Ball. In dem Zeitraum entwickelt sich auch die Konzentrationsspanne weiter. Die Konzentrationsspanne beträgt ungefähr 10 Minuten.

    Kategorien erkennen

    Um den elften Monat herum, entdeckt das Baby, dass es alles was es kennt in Kategorien einordnen kann. Ein Auto ist ein Auto, egal ob es schwarz oder weiß ist, ob es gerade fährt oder parkt. Diese Erkenntnis verändert das Denken und Spielen des Babys. Es versucht zum Beispiel Dinge zu sortieren oder testet den Zustand von Dingen. Wie fühlt sich ein Schwamm an, wenn er trocken ist, wie wenn er nass ist? Auch auf die Sprachentwicklung hat diese Wahrnehmung Einfluss. Vielleicht war bisher nur der Hund der Nachbarn ein „Wauwau“, jetzt kann es auch andere Hunde erkennen, einordnen und benennen.

    Bilderbücher – Babys Lieblingsspielzeug?

    Kann das Baby im elften Monat Dinge in Kategorien einordnen, werden vor allem Bilderbücher interessant. Auf den Bildern im Buch erkennt es Dinge, die es selbst aus dem Alltag kennt und kann diese einordnen und vielleicht sogar benennen. Bilderbücher schaut es sich nun auch gerne alleine an und beim Anschauen ist es viel konzentrierter als noch zuvor.

    Entwicklung der sozialen Interaktion im elften Monat

    Mit zunehmender Mobilität und dem Verständnis von Gefühlen entwickeln Kinder im elften Monat eine immer größer werdende Unabhängigkeit. Gerade in Stresssituationen, beispielsweise wenn die Eltern vom Spielplatz nach Hause wollen, das Kind aber nicht, fangen Babys in diesem Alter an zu trotzen. Sie können noch nicht verstehen, warum es wichtig ist, pünktlich zu sein und haben noch kein Verständnis für die Gefühle anderer, da sie sich noch nicht in andere hineinversetzen können. Sie werden ausschließlich von ihren eigenen Bedürfnissen und der eigenen Neugier gelenkt.

    Die Entwicklung der Unabhängigkeit – Freud und Leid

    Viele Eltern freuen sich, wenn das Kind unabhängiger wird. Es kann endlich einige Minuten alleine spielen, möchte nicht mehr ständig auf den Arm und kann schon alleine Essen. In diesen Situationen sind Eltern froh, wenn das Baby unabhängig entscheidet und agiert. Gehen die Wünsche von Eltern und Baby jedoch auseinander sorgt das oft für Frust auf beiden Seiten. Die Eltern verbieten etwas und das Baby fängt an zu weinen, wirft sich auf den Boden und trotzt. Statt starre Grenzen zu setzen und zu schimpfen ist es wichtig, dem Baby Empathie entgegenzubringen. Es ist okay, Gefühle wie Ärger zu empfinden, entscheidend ist wie wir damit umgehen. Schon in diesem Alter können Kinder lernen, damit umzugehen, wenn die Eltern die Kinder durch einen Wutanfall liebevoll begleiten. Gerade Mimik und Gestik erreichen das Kind in so einer Situation gut.

    Gefühle anderer erkennen

    Beginnt das Kind im elften Monat in Kategorien zu denken, kann es die Gemütszustände anderer Menschen besser einschätzen. Es merkt, dass ein Mensch traurig sein kann, fröhlich oder wütend sein kann. Es fängt an, Gesichtsausdrücke und den Klang der Stimme zu deuten, um darauf zu reagieren. Es kann sich jedoch noch nicht in andere hineinversetzen.

    U4 Untersuchung im 3. bis 4. Monat

    Da das Baby in den ersten Lebensmonaten rasante Fortschritte in der Entwicklung macht, steht im 3. bis 4. Lebensmonat die...

    Frühgeburt verhindern – Was tun?

    Forscher machen immer mehr Ursachen für eine Frühgeburt ausfindig. Es gibt Gründe, auf die Du als werdende Mutter nicht einwirken kannst. Aber...

    U2 Untersuchung am 3. bis 10. Lebenstag

    Die 2. Früherkennungsuntersuchung U2 erfolgt am 3. bis 10. Lebenstag des Neugeborenen. Ein paar Tage nach der Geburt macht sich...

    U6 Untersuchung im 10. bis 12. Monat

    Fast ein Jahr ist das Baby alt, wenn die 6. Vorsorgeuntersuchung beim Kinderarzt bevorsteht – die U6. Im ersten Jahr...

    Babyentwicklung im 7. Monat

    Zu den Themen im siebten Monat zählt vor allem die Beikosteinführung. Ein spannender Abschnitt im Leben des Babys beginnt damit....

    Was passiert in der Schwangerschaftswoche 5?

    Ab der fünften Schwangerschaftswoche beginnt der Embryo menschliche Strukturen wie das Neuralrohr und das Herz zu entwickeln. Auf dem Ultraschall kann man...